Häufige Fragen Ferienhaus

Ist Ihre Frage nicht dabei? Bitte kontaktieren Sie uns.

Versicherte Deckungen

Wann ist Niederschlag und √úberschwemmung mitversichert?

Niederschlag

Versichert sind Sch√§den, die durch Regen, Hagel und Schnee verursacht werden, die in Ihr Ferienobjekt eingedrungen sind. Dazu geh√∂rt auch Schmelzwasser. Wassersch√§den sind auch versichert, wenn Wasser in Ihr Ferienobjekt eingedrungen ist durch Niederschlag auf dem Grundst√ľck oder in der N√§he Ihres Ferienhauses.

Wassersch√§den, die durch Niederschl√§ge verursacht werden, sind nicht immer versichert. Unter anderem, wenn der Wasserschaden entsteht durch Grundwasser, durch¬† Eindringen von Feuchtigkeit in W√§nde oder Mauern (undichte Kittfugen), wenn Niederschlagswasser durch offene Fenster und T√ľren eindringt oder wenn Sie keine ausreichenden Versorgemassnahmen getroffen haben.

√úberschwemmung

Versichert sind Schäden durch Wasser, das unerwartet in das Gebäude eingedrungen ist, und zwar aufgrund von Überschwemmungen, die durch Einsturz, Überlaufen oder Ausfalls eines nicht primären Hochwasserschutzes verursacht wurden.

Wassersch√§den aufgrund von √úberschwemmungen sind nicht immer versichert. Wir entsch√§digen u. a. keine Sch√§den, die durch Wasser verursacht werden, das (teilweise) aus dem Meer oder aus Binnengew√§ssern stammt, weil ein prim√§rer Hochwasserschutz zusammenbricht, √ľberl√§uft oder ausf√§llt. Befindet sich Ihr Ferienhaus in einem Gebiet au√üerhalb der Deiche, z. B. in einem √úberschwemmungsgebiet oder in einem von der Regierung f√ľr die Wasserspeicherung angewiesenem Gebiet? Dann erstatten wir keine Sch√§den, die durch √úberschwemmungen entstanden sind.

Ausf√ľhrliche Informationen finden Sie in den Versicherungsbedingungen.

Der Versicherungsvertrag

Was verstehen wir unter dauerhaftem Aufenthalt?

Unsere Versicherungspolicen sind zur Freizeitnutzung konzipiert.

Wenn Sie Ihr Ferienhaus,Chalet oder Mobilheim  als Hauptwohnsitz, als festen Wohn- und Aufenthaltsort nutzen, haben wir keine Versicherungsmöglichkeiten.

Was bedeutet Indexierung?

Der Wert Ihres Chalets/Freizeitheims wird weitgehend durch die Kosten f√ľr Baumaterialien und Arbeit bestimmt. Diese Kosten sind in den letzten Jahren erheblich gestiegen. Um sicherzustellen, dass der Wert Ihrer Immobilie auf dem neuesten Stand bleibt und Sie nicht unterversichert sind, wird die Versicherungssumme¬† indexiert.¬†Mobilheime werden nicht indexiert.

Die Versicherungssumme des Chalets/Freizeitheims wird auf der Grundlage der Indexzahlen des Statistischen Zentralamts erhöht.

Die Pr√§mie f√ľr den Hausrat wird ebenfalls indexiert.

Wo finde ich einen Vergleich der alten und neuen Versicherungsbedingungen?

Alle Versicherungsbedingungen und einen Vergleich der alten und neuen Versicherungsbedingungen finden Sie unter Downloads.

Was ist der Unterschied zwischen einem Mobilheim, einem Chalet oder einem Ferienhaus?

Der Unterschied zwischen einem Mobilheim und einem Chalet und der Unterschied zwischen einem Ferienhaus und einem Chalet ist nicht immer deutlich. Aus diesem Grund fassen wir hier die Unterschiede zusammen:

Mobilheim – Chalet
Ein Mobilheim ist ein Standardprodukt, bei dem Sie zwischen verschiedenen Modellen mit fester Einrichtung wählen können. Mobilheime werden hauptsächlich im Sommer genutzt und haben eine geringere Isolierung. Im Prinzip können sie (leicht) transportiert werden.

Ein Chalet ist auf Ihre Bed√ľrfnisse zugeschnitten. Sie bestimmen die Gr√∂√üe der R√§ume. Die Qualit√§t der Baumaterialien ist in der Regel besser, und Sie k√∂nnen Ihr Chalet auch im Winter nutzen. In der Regel sind die W√§nde aus Holz oder Kunststoff. Das Chalet kann bei Bedarf transportiert werden.


Chalet – Ferienhaus
Ein Ferienhaus ist auf einem festen Fundament gebaut und kann ein 2. Stockwerk haben. Die Wände sind aus Stein oder Holz. Wenn Ihr Ferienobjekt Außenwände aus Holz hat, aber kein festes Fundament, handelt es sich um ein Chalet.

Zahlungsverzug

Was können Sie tun, wenn Sie im Zahlungsverzug sind?

Es kann vorkommen, dass Sie nicht gen√ľgend Guthaben auf Ihrem Konto haben. Dann wird es uns nicht gelingen, Ihre Pr√§mie einzuziehen. Sie k√∂nnen auch vergessen haben, Ihre Pr√§mie zu √ľberweisen. In beiden F√§llen sind Sie im Verzug.¬† Wir schicken Ihnen dann eine Mahnung.

M√∂chten Sie Ihre ausstehende Pr√§mie sofort bezahlen? Dann k√∂nnen Sie dies √ľber die deutsche Kontonummer tun: DE18280200507149983402 bei der Oldenburgischen Landesbank.¬† Geben Sie immer Ihre Versicherungsnummer oder Kundennummer an.

Sind Sie nicht in der Lage, Ihren Beitragsr√ľckstand auf einmal zu begleichen?

Dann können Sie ggfs. eine Zahlungsvereinbarung mit uns treffen. Bitte kontaktieren Sie uns. Sie erreichen uns werktags von 8.30 Uhr bis 17.00 Uhr unter 0800 33 73 626.

Was geschieht, wenn Sie im Zahlungsverzug sind?

Reagieren Sie nicht auf unsere Zahlungserinnerungen? Dann steigt die H√∂he Ihres Zahlungsr√ľckstandes und die Mahngeb√ľhren nehmen zu. M√∂glicherweise √ľbernimmt ein Inkassob√ľro unsere Aufgaben.

Wann endet Ihr Versicherungsschutz?

Wenn Sie die Pr√§mie nicht zahlen, erlischt Ihr Versicherungsschutz. In dem Schreiben wird Ihnen mitgeteilt, zu welchem Datum Sie keinen Versicherungsschutz mehr haben. Der Versicherungsschutz erlischt dann r√ľckwirkend. Sie k√∂nnen also ab dem Zeitpunkt, zu dem die Pr√§mie bei uns eingegangen sein sollte, keine Anspr√ľche mehr geltend machen.

Sie haben bezahlt. Wann sind Sie wieder versichert?

Sie sind ab dem Tag, an dem wir Ihre ausstehende Prämie erhalten haben, wieder versichert

Möchten Sie ab sofort per Lastschriftverfahren bezahlen?

Mit dem Lastschrifteinzug verringern Sie das Risiko, dass Sie eine Prämienzahlung versäumen.

So richten Sie einen Lastschrifteinzug ein.

Schicken Sie uns eine E-Mail an [email protected] und teilen Sie uns mit, dass Sie von nun an per Lastschriftverfahren zahlen m√∂chten. Geben Sie in Ihrer E-Mail Ihren vollst√§ndigen Namen, Ihre Adresse, Ihre Kontonummer und die Nummer Ihrer Versicherungspolice an.